EN

Hochkarätige Sprecher und topaktuelle Inhalte

Resilienz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung bilden roten Faden für transport logistic Southeast Asia und air cargo Southeast Asia.

31. August 2023

Resilienz der Lieferketten, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sind unbestritten die Logistikthemen des Jahres 2023 und werden die Branche wohl auch noch in den nächsten Jahren nachhaltig beeinflussen. Konsequenterweise bilden sie die Schwerpunkte im Konferenzprogramm der transport logistic Southeast Asia und air cargo Southeast Asia, die vom 1. bis 3. November 2023 in Singapur stattfindet. Die Eröffnungsrede halten Alvin Tan, Staatsminister des Ministeriums für Kultur, Gemeinschaft und Jugend & des Ministeriums für Handel und Industrie (Singapur) sowie Oliver Luksic, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr (Deutschland).

Vom 1. bis 3. November 2023 treffen sich globale und regionale Logistikentscheider auf der transport logistic Souteast Asia und air cargo Southeast Asia, der internationalen Fachmesse für Transport, Logistik und Luftfracht, die in diesem Jahr zum ersten Mal in Singapur stattfindet. Mit fast 50 Sessions im Konferenzprogramm, täglichen Aussteller-Events und der Spezialkonferenz zum Thema Project Cargo bietet das Konferenzprogramm die perfekte Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen vor Ort auf den neuesten Stand zu bringen.

Den Auftakt des Konferenzprogramms bildet eine Keynote-Rede über Lieferketten-Strategien des Autors und Logistikexperten Mark Millar. Nach Covid-19-Pandemie, der Havarie im Suezkanal und dem Ukraine-Krieg, gerieten die Lieferketten dreimal kurz hintereinander stark in Bedrängnis, weshalb neu gedachte und krisenfeste Strategien für Unternehmen immer essenzieller werden. Weitere Highlights im Programm sind die Sessions der Länder Singapur, Deutschland, Vietnam, Malaysia und Indonesien, die an den ersten beiden Messetagen stattfinden. Auf der Exhibitor Stage geben Unternehmen aus Logistik, See- und Luftfracht, wie etwa DHL, dnata, Gebrüder Weiss, Incheon International Airport, und Singapur Airlines, praxisnahe Einblicke, unter anderem in ihre Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsstrategien.

Ein weiteres Highlight der Messe ist die Project Cargo Conference, die am 3. November 2023 parallel zur transport logistic und air cargo Southeast Asia stattfindet. Sie setzt den Schwerpunkt auf Trends, Herausforderungen und Chancen im Bereich Stückgut und Schwergut in Südostasien.

„Mit der der transport logistic und air cargo Southeast Asia haben wir eine Plattform geschaffen, die den Aufbau von Logistiknetzwerken sowie die Geschäftsbeziehungen zwischen Südostasien und wichtigen weltweiten Märkten fördert. Darüber hinaus bietet das facettenreiche Konferenzprogramm, das wir gemeinsam mit unseren Partnern organisieren, interessante Einblicke in den südostasiatischen Logistikmarkt“, sagt Michael Wilton, Geschäftsführer der MMI Asia, der regionalen Tochtergesellschaft der Messe München und ergänzt: „Mit der Project Cargo Conference tragen wir außerdem dem stark wachsenden Stück- und Schwergutmarkt in der Region Rechnung.“

Die Veranstaltungen im Konferenzprogramm sind für alle Aussteller und Besucher der transport logistic und air cargo Southeast Asia kostenfrei. Eine Übersicht und weitere Informationen zum Konferenzprogramm finden Sie unter https://transportlogisticsea.com/.

Zugehöriges Bildmaterial

Pressekontakt